MotoX Action

Schulung für Pilot und Kameramann. Nur Erfahrungen und viel Training macht uns wirklich Gut!

Im August 2017 konnten wir einen intensiven Test Tag durchführen um Abläufe und Verfahren zu proben. Dafür hatten wir uns ein ganz besonderes Highlight eingerichtet und haben einen kompletten Test Tag mit dem ADAC Motox Team Hessen -Thüringen e.V. verbracht. Es trainierte der A- und B-Kader mit den Trainiern Collin Dugmore, Dario Dapor und Tim Koch.
Auf der Strecke konnten wir so viele Highlights aufnehmen und haben eine Menge Szenen geprobt. Das ist wichtig um das Zusammenspiel zwischen Pilot und Kameramann zu optimieren, und auch um Abläufe am Set zu studieren. Nicht wenig wichtig hier auch sicherheitsrelevante Punkte: wie plant man den sicheren Einsatz im Umfeld von Action Szenen und Personen und welche Flugsektoren limitiert man für die Sicherheit der Teilnehmer. 

Das alles hat uns riesig Spass gemacht und genau solch ein riesiger Dank geht an:

Video vom Set

Einige ausgewählte Szenen vom Test Tag

Nach dem Gewitter

Im Heimatort Singen nach einem Gewitter am Abend. 360 Grad Panorama Aufnahme. Leider war vom gigantischen Regenbogen nicht mehr viel zu sehen, es regnete zu lange nach um mit dem Copter aufsteigen zu können…

Little Planet nach dem Gewitter

Mission Hub Test

So sieht das Ergebnis aus wenn man einen Waypoint Flug automatisiert. Vorher mit Litchi im Mission Hub geplant, kann man vor allem prima Abstände zu Gebäuden, aber auch der Bahnstrecke planen und kalkulieren. Die Kamera wird automatisiert auf POIs ausgerichtet. Dann fehlt am Ende nur der perfekte Standpunkt um den Kameracopter jederzeit im Auge haben zu können um Notfalls einzugreifen, aber auch der war schnell gefunden. Vom Plan zum Ergebnis in ca. 10 Minuten!

Plan im Litchi Hub

litchi

FlyLitchi Mission

Ergebnis

Jetzt ist alles hier

Nun ist Schluss mit unserer Partner Seite skyspots.de. Die Seite war vor einiger Zeit aus der Tatsache heraus entstanden das es mit den alten Verordnungen zum Aufstieg von Mutlicoptern oft ein Unterschied war ob man das System privat oder gewerblich betreibt, und auch ob Bilder privat oder gewerblich gemacht werden. Daher haben wir dort oft Luftaufnahmen gezeigt die nicht gewerblich entstanden sind und die damals hier vielleicht in einem falschen Kontext erschienen wären.

Nun haben wir die neue Drohnenverordnung und wir meinen: Niemand blickt überhaupt mehr durch… Und der gewünschte Effekt dieses ganzen sinnlosen Papiers ist verpufft. Die Personen welche ohne Hirn und Grips mit ihren Drohnen in Nachbars Garten herumfliegen die tun das auch weiterhin. Wer wie wir immer versucht hat sich an Gesetzte und Auflagen zu halten ist wie so oft der Narr. Auch wenn die neue Verordnung nicht in allen Belangen schlecht ist und viele Dinge auch einfacher werden, sie wird noch einige Anpassungen benötigen. Besonders die Luftfahrtämter der Länder tun uns leid, sie müssen ebenfalls erst lernen mit allen Anfragen und Eventualitäten umzugehen.

Wir machen weiter wie bisher und fliegen verantwortungsbewusst. Wir halten uns an den SafeDrone Code of Conduct. Und wir werden definitiv nicht fremden Personen einen Meter über den Kopf weg fliegen.

Habt viel Spass mit allen Bildern von skyspots.de, ihr findet diese ab sofort hier!